RSG und immer noch Corona

Kaum zu glauben, aber wahr…seit mehr als einem Jahr wird alles von Corona bestimmt. Noch immer schreiben wir hier nicht von unseren Wettkämpfen, den Ergebnissen und Erlebnissen…noch immer sind wir weit entfernt von normalem Training. Aber wir bleiben am Ball, denn wir lieben unseren Sport und danken allen, die uns tatkräftig unterstützen!

Nach mehrmaliger Absage der Bezirks- und Landesmeisterschaften hoffen wir nun auf den für Ende Juni 2021 geplanten Regio-Cup Nord.

Durch einige zusätzliche Online-Aktionen hatten wir die Möglichkeit, viel dazu zu lernen und Neues auszuprobieren. Besonders motivierend war die Aktion “RSGmeetsAerobic”. Bei zwei Zoom-Terminen trainierten wir gemeinsam mit den Aerobic-Turnerinnen des TKHs und zeigten uns gegenseitig unsere Erwärmung und unsere verschiedenen Körperelemente. Es hat sehr viel Spaß gemacht und wir werden das auf jeden Fall wiederholen. Am liebsten natürlich in der Sporthalle. 😉

Ein weiteres Highlight für die größeren Mädchen war ein Zoom-Training mit Daniela Huber, einer ehemaligen erfolgreichen Gymnastin der deutschen Nationalgruppe. Nach einem kurzen Meet & Greet gab es eine Erwärmung in Kombination mit dem Ball und anschließend wurden zwei ADs (gerätetechnische Schwierigkeiten) eingeübt.

Die jüngeren Mädchen nahmen an einer Online-Tanzstunde bei Anna Malinovskiy teil. Anna war viele Jahre erfolgreiche TKH-Gymnastin im Einzel und in der Gruppe und auch als Trainerin bei uns tätig. Da ein Bestandteil unseres Sports ein gutes Rhythmusgefühl und auch tänzerische Elemente sind, übte Anna zwei kurze Tanzkombinationen mit Musik ein. Die Mädchen hatten viel Freude an Folklore und Swing.

Ein weiterer Termin der Jüngeren war eine Schnupperstunde “Ballett” mit Daniela Potapova. Sie war ebenfalls Mitglied der deutschen Nationalgruppe und nahm sogar an den Olympischen Spielen 2018 in Rio de Janeiro teil. Die Mädchen machten sehr interessiert mit und kennen nun die verschiedenen Grundpositionen.

Außerdem bot der NTB diverse sehr gute Online-Trainings für die unterschiedlichen Altersgruppen an. Es war ein schönes Erlebnis, einmal zusammen mit den anderen Gymnastinnen aus Niedersachsen zu trainieren.

Auch an der NTB-Aktion “RSGToGo” haben wir teilgenommen. Liz Unbescheiden zeigte eine Ball-Mastery und Miya-Lara Cretan führte ein Risiko-Element mit den Keulen vor. Schaut doch mal auf unserer Instragram-Seite “rsg.tkhannover” vorbei. Dort sind die Videos eingestellt. Wir freuen uns auf Euch!

Ein weiteres Highlight wird ein Wohnzimmer-Wettkämpf für die Kinderleistungsklassen sein, an dem wir mit mehreren Gymnastinnen teilnehmen werden. Sonst hoffen wir einfach, dass wir sehr bald wieder alle in die Halle dürfen oder uns zumindest draußen zum Training treffen können.

Weiterlesen

RSG Jahresrückblick

Rhythmische Sportgymnastik in Corona Zeiten

„Das Sportjahr 2020 startete ganz normal. Am 25. Januar 2020 zeigten wir unsere neuen Übungen erfolgreich beim Neujahrscup in Ahrensburg und am 1. März 2020 fanden in der TKH-Halle die Bezirksmeisterschaften statt. Die Vorfreude auf die Landesmeisterschaften und besonders auf den Regio-Cup Nord in Hannover war groß. Das Corona-Virus war schon in Deutschland angekommen, aber noch konnte sich niemand vorstellen, was nur zwei Wochen später entschieden werden musste:
Trainingsverbot in der Halle bis Pfingsten – dafür Online- und Outdoortraining. Absage aller nationaler und internationaler Wettkämpfe und Turniere. Später verkleinerte Trainingsgruppen mit Hygienevorschriften und Maskenpflicht, die sich sehr gut umsetzen ließen. Nach den Sommerferien fast wieder Normalbetrieb und dann Lockdown Nr. 2.
Wir haben das Beste daraus gemacht und werden das auch weiterhin tun. Und wir freuen uns auf die neue Saison 2021 – ganz egal, mit welchen Einschränkungen sie stattfinden wird. Das Internationale Deutsche Turnfest in Leipzig wurde bereits abgesagt, aber es gibt einen Plan B und bei dem sind wir dabei.
Wir schauen nach vorne und sehnen den Tag herbei, an dem wir hier wieder über unsere Meisterschaften, Turniere und das ganz normale Training, wie vor Corona, berichten können!“
– Claudia Unbescheiden (Abteilungsleiterin)

Denn unser Herz schlägt für diesen Sport und das wird sich auch nicht ändern.
“Ich mag RSG so sehr,…
…weil ich Gymnastik und Tanzen liebe!” – Diana (KLK 7, 6 Jahre)
…weil es mir Spaß macht am Training und an Wettkämpfen teilzunehmen!” – Juliette (SWK,
11 Jahre)
…weil ich dabei abschalten kann und der Moment nach einer fehlerfreien Übung unbeschreiblich ist.“ – Liz (FWK, 17 Jahre)
Wer Jahrgang 2013 und jünger ist und Lust hat, dabei zu sein, ist herzlich zu einem Probetraining eingeladen. Bitte meldet Euch, sobald Training in der Halle wieder möglich ist, unter 0511/215 92 99
Bleibt alle gesund!

 

Weiterlesen

RSG im Wohnzimmer

Rhythmische Sportgymnastik im Wohnzimmer!

Eigentlich sollten hier jetzt die Ergebnisse unserer Landesmeisterschaften, des Regio-Cups Nord, der Regionalmeisterschaften, des Landesturnfestes in Oldenburg, der DJM 11+12 und der Deutschland Cups “Einzel” und “Gruppe” stehen. Aber leider machte uns die Corona-Pandemie einen dicken Strich durch die Rechnung. Wie für so viele andere Sportler auch, endete unser Training Mitte März von einem auf den anderen Tag.

Stillstand bedeutete das allerdings nicht! Mit großer Unterstützung des Vereins, der Eltern und der Trainerinnen stellten wir schnell ein regelmäßiges Online- und später auch Outdoortraining im Wohn- oder Kinderzimmer und im Garten oder auf der Wiese hinter dem TKH auf die Beine. Nicht optimal für unsere Sportart mit den unterschiedlichen Handgeräten, aber eine Erfahrung, die uns in dieser seltsamen Zeit eng verband und uns half, fit und miteinander in Kontakt zu bleiben. Wir nahmen an unterschiedlichen Challenges teil und „trainierten“ über Zoom mit ehemaligen russischen Spitzengymnastinnen.

Trotzdem war die Freude natürlich riesig, als es nach Pfingsten zum ersten Mal wieder stundenweise in unser „zweites“ Zuhause, in die Maschstraße, ging. Die Abstands- und Hygieneregeln lassen sich bestens einhalten und wir hoffen sehr, dass wir nach den Sommerferien noch einen weiteren Schritt Richtung „normales“ Training gehen dürfen.
Wenn alles gut läuft, findet im Herbst sogar die DJM 13-15 statt. Wir drücken die Daumen! Das wichtigste aber ist, dass wir alle gesund bleiben!

Weiterlesen

Rhythmische Sportgymnastik: Training mal anders!

Liz Unbescheiden, FWK: Im Sommer habe ich zwei Monate in einer Gastfamilie in Chile gelebt. Ich bin zur Deutschen Schule Santiago gegangen und hatte in meiner Freizeit die Möglichkeit, mehrfach die Woche Rhythmische Sportgymnastik im Club Manquehue zu machen. Es war ein einmaliges Erlebnis, meine Sporart in einem fremden Land kennenzulernen. Die Gymnastinnen und Trainerinnen haben mich herzlich aufgenommen. Zusammen haben wir uns erwärmt, meine Schwierigkeiten aus den Übungen trainiert, Ballett gemacht und ich durfte sogar an einem Contemporary-Lehrgang teilnehmen. Bei Touren in den Norden und Süden des Landes konnte ich auch einmal in andere Sportarten, wie Surfen und Skifahren schnuppern.
 
Luisa Jäckel, JLK: Wie jedes Jahr im Herbst, sind wir auch dieses Mal alle nach Melle in die Landesturnschule gefahren. Dabei waren wir (Isabella, Zohra, Ariana, Anja, Helena, Alissa, Emilia + Luisa) zusammen mit unserer Trainerin Irina und unserer Ballettlehrerin und Choreografin Lena. Für die dre Tage, die wir dort waren, haben wir viel geschafft. Wir haben natürlich fleißig trainiert, uns für die nächsten Wettkämpfe vorbereitet, neue Sachen erlernt und sogar einen eigenen Wettkampf unter uns veranstaltet. Abgesehen vom Training haben wir fantastisches Essen der LTS genossen und abends oft Spiele gespielt und miteinander Spaß gehabt. Wir haben uns alle super verstanden und eine tolle Zeit gehabt. Unser Trainingslager war ein voller Erfolg und wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Weiterlesen

Rhythmische Sportgymnastik: Silber bei Deutsche Meisterschaft

Vom 22.-24.06.2018 fanden in Koblenz die Deutschen Meisterschaften/Deutschland Cup der Gruppen statt. Der TKH war mit zwei Mannschaften am Start (SWK und FWK). Nach dem ersten Durchgang qualifizierten sich die besten vier Gruppen pro Altersklasse direkt für das Finale. Das gelang sensationell gleich beiden TKH-Teams – den Schülerinnen mit der höchsten Note, den „Großen“ als zweitbeste Gruppe. Nun hieß es am nächsten Tag die Nerven zu behalten. Beide Gruppen legten eine fehlerfreie Übung nach und belohnten sich mit der Silbermedaille und dem Titel des Vize.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gymnastinnen und Trainerinnen und vielen Dank an alle Kampfrichterinnen und Fans in der Halle und beim Livestream!

 

Weiterlesen

Rhythmische Sportgymnastik: Erfolgreich beim Deutschland Cup

Die beste Sportgymnastin der FWK kommt vom TKH…

Am 12.und 13. Mai 2018 fand in Ahrensburg bei Hamburg der Deutschland Cup/Deutsche Meisterschaften der Wettkampfklasse statt. Elisaveta Dogotari gewann den Mehrkampf der FWK. Im Finale kamen  zwei Goldmedaillen und einmal Bronze hinzu. Als beste niedersächsische Gymnastin kam Liz Unbescheiden in der Jugend bei fast 50 Teilnehmerinnen auf Platz 8. Zwei Finalteilnahmen (Keulen: 5. Platz und Reifen: 8. Platz) rundeten das sehr gute Ergebnis ab.
In der SWK hatten sich drei Gymnastinnen qualifiziert. Miya-Lara Cretan belegte als neunte die beste Platzierung für den TKH.
Am vorherigen Wochenende hatte die Jugendleistungsklasse ihren Saisonhöhepunkt in Berlin. Oana Bran belegte einen hervorragenden 7. Platz und konnte sich in zwei Finals auf Platz 6 verbessern. Luisa Jäckel wurde 13.

Weiterlesen