28.09.2017

Niedersachen gewinnt U16-Vergleichkampf der Norddt. Verbände mit TKH-Beteiligung

Die letzten Bahnerlebnisse 2017 in Misburg + amtlich vermessener Eilenriede-Stadtwaldlauf

Drei Aktive wurden für die tolle Saison belohnt und durften für den NLV beim U16 Vergleichskampf der Norddt. Verbände in Kiel an den Start gehen. Der NLV wurde der Favouritenrolle mit unseren drei TKH-Athleten gerecht. Divine (300m), Lara (Hochsprung, Weitsprung, 4x100m) und Armin (300m Hürde, 4x100m) gelang mit ihren Teamkollegen die erhoffte Titelverteidigung vor Berlin. Lara schaffte mit 5,55m im Weitsprung einen neuen Rekord (in Nds.Nr.1 mit Vianne Schäfer) und ihr wurde zudem eine extra Ehrung ausgesprochen: " Beste Sportlerin des Wettkampfes " hieß die Würdigung.  Insgesamt zeigte sich der Vergleichswettkampf auch in diesem Jahr wieder als sehr erfolgreiche und wichtige teambildende Maßnahme.

Los ging es für die U16 Jungs und U18 Mädels mit den letzten 100m und 200m Läufen der Freiluftbahnsaison in Misburg. Die eigentlich geplante Premiere der 3x100m Staffel musste leider verletzungs- und krankheitsbedingt vertagt werden. Couragierte Läufe und reihenweise persönliche Bestleistungen trotz Gegenwind von bis zu 2m/s für Jette, Laura, Armin, Julius, Jakob, Lauris und Lukas.

Ein paar Tage später ging es anstatt auf das Trainingsgelände in die Eilenriede, um ab Döhrener Turm die amtlich vermessene Straßenlaufdistanz von 5km zu rocken. Die Jungs gewannen souverän ihre Altersklasse mit der Gesamtzeit von 1:01:30 Std. und den Einzelzeiten Lukas 17:36min. (Platz 1.), Julius 21:32min. (Platz 4.), Jakob 22:22min. (Platz 5.). Trainer Thomas Ruthenberg spielte den Pacemaker für Lukas, der mit seiner Zeit nur 6 Sekunden langsamer war, als der derzeit führende in der NLV-Bestenliste.

09.09.2017

Dreimal Gold für Lara und Gold für Sprintstaffel bei U16 Landesmeisterschaften

Armin mit Silber und Anne mit Bronze über 300m-Hürden / insg. >15 Platzierungen in den TOP Ten

Zwei erfolgreiche Tage (2./3.9.) im Sonnenschein. So lassen es sich die TKH-Leichtathleten gefallen.

Für die frisch gekürte Deutsche Meisterin (7-Kampf Team) Lara Siemer konnten die Einzelstarts nicht besser laufen.

Nur beim Weitsprung machte sie es spannend, indem sie zwei Versuche ausließ, um sich auf den parallel ausgetragenen 100m-Sprint besser vorzubereiten. Dadurch verlor sie zwar zwischenzeitlich die Führung an Vianne Schäfer, doch mit ihrem Rekordsatz von 5,54m siegte sie am Ende doch.

Das Pokern beim Weitsprung zahlte sich aus und auch der 100m-Sprint ging nach drei Läufen überlegen mit 12,32s (PB) an sie.

Im Hochsprung konnte ihr ab 1,63m keine mehr folgen und so war das 3.Gold im Kasten.

Gold holte sich auch das Sprintteam (Anne, Apolline, Greta und Svenja) der U16-Mädchen vor Hildesheim und Burgdorf. Die Staffel Hannah, Lara, Smilla und Divine verloren den Stab und wurden leider disqualifiziert.

Silber hängte sich Armin Baaske um. Sein furioser 300m-Hürdenlauf brachten ihm den 2.Platz in persönlicher Bestzeit von 43,45 s ein.

Auf der gleichen Strecke gab es Edelmetall für Anne Gebauer in 46,64 s, die Divine einen Platz hinter sich ließ.

Mit dem 4.Platz und damit knapp an einer Medaille vorbei, musste sich Apolline trotz persönlicher Rekorde (Kugel 10,91m und Weitsprung 5,31m) begnügen. Divine ging es über die 300m in 41,90s ebenso.

Für Lara, Divine und Armin geht es nun am 23.09. nach Kiel, um die niedersächsischen Farben beim U16 Vergleichkampf der Norddt. Verbände zu vertreten.

22.08.2017

U16-Mädels DEUTSCHER MEISTER !

Siebenkämpferinnen siegen in Filderstadt und Lara holt außerdem Bronze

Ein unfassbares Wochenende, daß das Team (Lara Siemer, Apolline Mékok, Smilla Kolbe, Svenja Wölke und Trainer Berno Wittkopf) niemals vergessen wird !

Wann wird eine Mannschaft aus Hannover schon mal Deutscher Meister ?

Mit ihrer Punktzahl von 11061 schreiben sie sogar Geschichte. Noch nie hat ein niedersächsisches Team dieses Ergebnis erreicht !

... und läßt so große Namen wie Bayer Leverkusen, USC Mainz oder TV Wattenscheid hinter sich.

Dabei sah es nach 4 Disziplinen gar nicht danach aus, Lara war auf Platz 6 abgerutscht und die Gruppe auf Platz 3. Aber sie trösteten sich gegenseitig und schalteten auf ´Beast Mode`. Und im jeweils letzten Versuch im Weitsprung, sowie im Speerwurf setzten sie mit Bestmarken ein Zeichen. Ihre Nerven, der Wille, die gute Laune und das Vertrauen in ihre Wettkampfhärte legten den Grundstein für ihren furiosen Endspurt (Trainingsinhalt) im abschließenden 800m-Lauf.

Leider werden nur drei Sportlerinnen in der Endwertung berücksichtigt. Aber auch wenn unsere Vierte (Svenja) für Smilla oder Apolline hätte einspringen müssen, wäre Gold das Ergebnis.

Gleich drei Mädchen unter Deutschlands besten 12 Siebenkämpferinnen ! Das gibt es nicht oft.

Die Bundestrainerin Eva Rapp lobte: "So ein Ergebnis ist nur durch gute Trainingsarbeit zu erreichen." Lara wurde zudem in die Nationalmannschaft berufen und nimmt mit ihrem Trainer an einem Lehrgang im Oktober in Kienbaum teil.

22.08.2017

Deutsche U16 Meisterschaft in Bremen 12./13.8.

Alle Mädchen erreichen die Finalläufe - Lara 8. über 100m

Unsere U16-Mädchen können stolz auf das Erreichte sein. Alle erreichten am ersten Wettkampftag die Finalläufe am Sonntag.

So war die gebuchte Übernachtung in der Bremer Jugendherberge sinnvoll und ein Spaß fürs ganze Team. Svenja und Apolline gehörten dazu, um bei eventuellen Ausfällen in der Staffel einzuspringen.

Lara war die Achtschnellste in Deutschland auf der 100m-Sprintstrecke. Das war nicht zu erwarten, da sie nach dem deutschen Ranking allerhöchstens mit einem B-Finale gerechnet hatte.

Auch Anne überraschte. Die Qualifikation in Deutschland über die 300m-Hürden war schon nicht leicht. Der dritte Rang im B-Finale toppte alles.

Die 4x100m-Sprintstaffel aus Hannah Omer, Lara Siemer, Anne Gebauer und Smilla Kolbe gelang in den Vorläufen ebenfalls der Sprung in den B-Endlauf.

Der dritte Platz bedeutet Platz 11 in Deutschland.

Bei meist regnerischem Wetter haben alle eine tolle Mannschaftsleistung gezeigt.

20.06.2017

TKH-Leichtathleten wieder zahlreich in der Region unterwegs

Sparkassenmeeting Sarstedt & Volksläufe in Gehrden, Braunschweig und KKH-Lauf am Maschsee

In Celle wurde Rudolf Bötticher seiner Favoritenrolle gerecht und sicherte sich mit 3 Sekunden Vorsprung über die 1.500m Distanz in 4:51,03 Minuten den Senioren-Landesmeistertitel und darf sich zudem Norddt. Seniorenmeister 2017 der Verbände Berlin, Hamburg, Bremen, Brandenburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen nennen.

In Sarstedt beim Sparkassenmeeting mit rund 300 Aktiven waren auch 16 TKHler von 12 bis 18 Jahren am Start, um den letzten Test vor der Sommerferienpause für persönliche Bestleistungen sowie Qualifikationen für Landesmeisterschaften oder Deutsche Meisterschaften zu nutzen.

Lena Emmermann scheiterte im Hochsprung-U20 nur denkbar knapp und den eigenen Nerven an der DM-Norm von 1,71m – die insbesondere im dritten Versuch drin war –, gewann aber mit 1,67m vor Lara Siemer (1,60m) den Hochsprungwettbewerb.

Lara (U16) trat in Sarstedt außnahmsweise in den höheren Altersklassen an. Wie im Hochsprung reichte es jeweils zu Platz 2. Bei den Frauen: Weitsprung mit 5,22m und auch U18-Kugelstoßen mit 10,38m.

Nachdem Hannah Omer in 13,22 mit Lara (1.,12,61) den 100m-Sprint auf dem 4.Platz beendete, ging es zusammen mit Anne über die 300m.

Und wieder war es ein guter 4.Platz (43,40) hinter Anne, die sich in 42,81 den 2.Rang in der U16 sicherte.

Auch Apolline hatte heute bei zwei Auftritten Platz 4 gebucht : Hochsprung mit 1,46m und Kugelstoßen mit 9,86m.

David Pander (41,25) und Armin Baaske (40,59) unterboten mit ihren Zeiten über 300m die LM-Norm in der U16 von 41,60 Sekunden und freuen sich bereits jetzt über die LM-Teilnahme im September. Auch im Speerwurf gab es für beide neue persönliche Bestleistungen (pB) – Armin mit 34,42m und David 29,28m. Jonas Friedrich (M12) stellte gar drei neue Bestleistungen auf und belegt mit 38 Metern im Ballwurf derzeit Platz 5. im Bezirk Hannover. Alessa Reupke (W14) sprang bei ihrem ersten Hochsprungwettkampf 1,41m und liegt damit auch unter den besten zehn im Bezirk Hannover. Laura Schwenger sprang im Weitsprung mit 4,73m persönliche Bestleistung. Sophie Niemann (W12) gelangen auch drei pBs über 75m, 800m und im Weitsprung. Isabella Wolff (W12) freute sich über 30m im Ballwurf. Jüngster Teilnehmer war Vitus Rehbein (M10), der im Weitsprung mit 3,34m und 3:09,78 über 800m neue pBs aufstellte.

Auch die Volksläufe der Region wurden genutzt. Julius Fesefeldt (M15) lief den Nachtlauf in Braunschweig und absolvierte die knapp 7km in 31 Minuten. David Pander und Lukas Schendel starteten bei KKH-Lauf über 5,8 Kilometer unter liefen unter die besten 10 in der Gesamtwertung. Lukas absolvierte die Strecke gar in 21:45 Minuten und belegte Platz 2. Tags zuvor lief er in Gehrden noch die 5km beim Burgberglauf in 20:40 Minuten. Dort startete auch Marion Knoop-Wente und wurde in der AK W45 souverän Erste in 23:05 Minuten.