Aerobicturnen

Aerobicturnen ist ein Sport, der aus dem klassischen Aerobic Dance stammt. Eine schnelle und komplexe Choreographie aus Aerobicschritten und Schwierigkeitselementen wird präsentiert. Diese Choreographie darf Einflüsse aus sämtlichen Tanz- (bspw. Ballett, Paartanz, Breakdance etc.) und Turnsportarten (bspw. Akrobatik, RSG, Kunstturnen etc.) haben. Zur Bewältigung einer solchen Choreographie bedarf es eines hohen Maßes an Beweglichkeit, Dynamik, Kraft und Artistik.

(ehemals Wettkampf-Aerobic)

Aerobicturnen im TKH - seit 1997 eine erfolgreiche Sportart

Das Aerobicturnen wurde bundesweit im Jahr 1995 ins Leben gerufen. Seit 1997 gibt es diese Sportart auch im TK Hannover. Zunächst bestand nur eine Erwachsenengruppe unter der Leitung von Petra Hentschel. Ein paar Jahre später bildete sich die Jugendgruppe um Stefanie Otto, die mit ihren Sportlerinnen seit 2001 immer wieder erste Plätze für den TKH erzielt. Sie ist mittlerweile für die Jugendlichen und Erwachsenen zuständig.


Zur Zeit werden 30 Mädchen im Alter von 7-19 Jahren von 4 Trainern betreut. Stefanie wird unterstützt von Mirela und Andrei Nezezon, die in ihrer Vergangenheit sowohl in der Aerobic als auch im Kunstturnen EM- und WM-Medaillen erzielen konnten. Eine weitere Unterstützung des Teams ist Petra Hentschel als Trainerin und Kampfrichterin.
Und schließlich unterstützen noch 6 weitere aktive Sportlerinnen (Chaya Chromik, Elia Pichl, Nina Ghalambor, Sophia Hohmann, Katherina Hohmann und Sophie Ritter) als Nachwuchstrainerinnen beim Training der Jüngsten.

Der Sport kann nur durch das Engagement der Trainer und der Motivation der Sportler im TKH als Leistungssport betrieben werden. Die Sportlerinnen trainieren 1-5 mal pro Woche. Sie starten im Einzel, im Paar, Trio, 5er-Team oder im Aerobic-Dance.