Das Trainerteam

Stefanie Otto

Die Mutter von 2 Mädchen ist Pädagogin von Beruf und war von 1997 bis 2001 sowie 2003/2004 selbst erfolgreiche Aerobic-Sportlerin. 1998 wurde sie im 6er-Team Dritte bei den Deutschen Meisterschaften und im darauf folgenden Jahr wurde sie sogar Deutsche Meisterin.

Seit 2001 trainiert sie mit großem Erfolg den Aerobic-Nachwuchs des TKH. Unzählige erste Plätze sowie viele weitere Treppchenplätze konnte sie seither mit ihren Mädchen erzielen.
Im Jahr 2007 erhielt sie sowohl die C- als auch die B-Trainer- Lizenz in dieser Sportart. Seit 2008 ist sie im niedersächsischen Aerobic-Fachausschuss für die Nachwuchsarbeit verantwortlich und darüber hinaus Landesstützpunktleiterin.

Andrei Nezezon

Der Vater einer Tochter ist gebürtiger Rumäne und seit 1999 mit seiner Frau Mirela in Deutschland lebend. Seither ist er als hauptamtlicher Trainer im TKH sowohl im Bereich der allgemeinen Aerobic als auch des Mädchen Kunstturnens tätig. Seit Anfang 2008 unterstützt er die Aerobicturnen-Sparte, indem er die besten jugendlichen Sportler mit intensiven Kraft-, Beweglichkeits- und Elementetraining auf die laufende aber vor allem auf kommende Wettkampfsaison vorbereitet. Er selber war in Rumänien von 1994-1997 in der Wettkampfaerobic tätig und hat folgende Erfolge vorzuweisen:

1995 - Vizeweltmeister (Trio) in Paris
1996 - Weltmeister (Trio) in Den Haag
1997 - Weltmeister (Trio) in Perth
1997 - 3. Platz (Solo) bei der Weltmeisterschaft in Perth

Mirela Nezezon

Mirela ist wie ihr Mann Andrei ebenfalls im TKH als Kunstturntrainerin tätig und hat in den 90er-Jahren den Aerobicturn-Sport aktiv, aber auch als Trainerin betrieben. Mirela hat in ihrer sportlichen Karriere diverse Erfolge vorzuweisen:
- 4 mal rumänische Meisterin im Geräteturnen
- Europameisterin im Bodenturnen
- Mannschaftsweltmeisterin im Bodenturnen
- 4. und 6. Platz (Solo) bei der Sportaerobic Weltmeisterschaft
- 1. Platz beim Sportaerobic Grand Prix

Seit Herbst 2008 arbeitet sie mit Nachwuchs-Aerobic-Sportlern ab Jahrgang 1999 im Grundlagenbereich und legt damit eine wichtige Basis für die sportliche Laufbahn der jungen Aktiven.


Petra Hentschel

Die Mutter zweier Kinder brachte das Aerobicturnen 1996 zum TKH. Als Sportlerin gewann sie 1996 und 1999 den deutschen Meistertitel im 6er Team. Auch als Trainerin konnte sie mehrere Erwachsenenteams zu Medaillen bei deutschen Meisterschaften und Podiumsplätzen bei Bundesfinals führen.

Nach einem 4-jährigen Auslandsaufenthalt, wo all diese Ämter ruhten, erneuerte sie ihre Kampfrichterlizenz und unterstützt seitdem bei Wettkämpfen, aber auch wieder bei der Arbeit im Fachausschuss.

Chaya Chromik, Sophia Hohmann, Nina Ghalambor, Elia Pichl, Katherina Hohmann, Sophie Ritter

Diese sechs Sportlerinnen sind teilweise noch sehr frisch im Trainerbusiness. Sie übernehmen zusammen den Nachwuchsbereich im TKH und trainieren die Teams in 2er-Pärchen.