KiSS kehrt in die Sporthallen zurück

Eine spannende Zeit im TKH durchlaufen gerade Mitglieder, Übungsleitende, Angestellte und viele mehr. Auch die KiSS (KinderSportSchule) nahm nach dem kompletten Lockdown nach und nach die KiSS-Sportstunden wieder auf. Auch wenn unsere Jüngsten im Verein uns vor viele Herausforderungen stellten, wie man den Sport möglichst kontaktlos betreiben kann, sah der Verein die Wichtigkeit den Kindern Bewegung zu bieten, motorische Grundlagen zu bilden und soziale Kompetenzen zu fördern. Besonders, weil Schulen, Kitas, etc. geschlossen waren und die Kinder dadurch weniger sozialen Austausch mit Gleichaltrigen hatten.
Die KiSS tastete sich langsam an den Sport heran. Die Gruppengrößen wurden stark reduziert, neben den sowieso bereits geführten Anwesenheitslisten, musste sich zusätzlich vor jeder Sportstunde eingetragen und vorab angemeldet werden. Dies ließ uns Überschaubarkeit über die maximale Teilnehmerzahl als auch die Nachverfolgung der möglichen Infektionsketten. Außerdem waren die Sportstunden auf den Outdoor Sport begrenzt. Die Kinder hatten mit unserem Außengelände in Kirchrode, der TKHasenheide, einen großen Raum um sich zu bewegen und gleichzeitig die Mindestabstände so gut wie möglich einzuhalten.
Schnell merkte man, wie sehr die Kinder wieder Spaß am sporteln und bewegen hatten und wie sehr ihnen das Austoben gefehlt hat. Dem Verein bestätigte es einmal mehr, wie wichtig Bewegung in der Kindheit ist.
Da Kirchrode zwar eine gute Alternative war, war sie aber lange nicht für alle Eltern aus den unterschiedlichen Stadtteilen Hannovers gut erreichbar. Die Nachfrage an den KiSS-Sportstunden in der List wurden groß und so durften unter Einhaltung der Auflagen die Kinder nach einigen Wochen wieder in unsere TKHalle List. Auch hier mussten Mindestabstände, vorheriges Anmelden zur Stunde und der kontaktlose Sport beachtet werden.
 
Nach den Sommerferien ist es nun soweit: Die KiSS startet wieder zu den regulären Sportzeiten in der List und in der Südstadt in den Sporthallen. Die Gruppengröße wurde wieder auf ihre alte Maximalteilnehmerzahl erhöht, sodass alle Klassen wiederzusammen in ihrer Gruppe Sport machen können. Natürlich achten die Übungsleitenden weiterhin auf das desinfizieren der Hände und außenreichend Belüftung in den Sporthallen. Es dürfen in den älteren Klassen (Klasse III und Klasse IV) wieder Sportarten ausprobiert werden, sodass das KiSS Konzept wieder alte Strukturen annimmt und die Normalität, zumindest während der Sportstunde, langsam zurückfindet.
Die KiSS freut sich auf ein neues Schuljahr mit viel Spaß an der Bewegung, Vielseitigkeit in den Sportstunden, geschultem Personal und hoffentlich bald wieder Veranstaltungen und Ausflügen, bei denen die KiSS dabei sein kann.
Gebt aufeinander Acht, bleibt gesund und schützt euch, sowie andere damit wir den Sport weiterhin gemeinsam rücksichtsvoll ausüben dürfen.