Leichtathletik: Bericht vom Abendsportfest in Wunstorf

Bjarne gewinnt im Barne-Stadion von Wunstorf & W65 Seniorin Geneviéve holt Bezirksmeistertitel:

Tolles Wetter und fantastische Leistungen liegen hinter den TKHler, die sich mit reichliche LM-Qualis belohnten. Von der U14 bis zu den Senioren überzeugten alle. Für einige waren es die ersten Freiluftwettkämpfe im Jahr 2018 und die vorgesehene erste Standortbestimmung.

Unsere Senioren Geneviéve startete in der AK W65 gleich 4x bei den Bezirksmeisterschaften. Mit dem sechsten und letzten Versuch im Weitsprung gelang ihr ein Satz auf glatt 3,00m und der erhoffte BM-Titel. Über 100m (19,48 Sek.), 200m (44,00 Sek.) und im Speerwurf mit 13,86m blieb sie leider immer unterhalb des geforderten Leistungsstandards, so dass keine weiteren Titel aber fordere Platzierungen hinzukamen. In der NLV-Bestenliste sind ihr aber trotzdem vordere Platzierungen sicher und für die Landesmeisterschaften in Schöningen Ende des Monats hat sie sich die Quali-Leistungen im Weitsprung und über 100m schon gesichert.

Für die Jüngeren ging es – anstatt Training im Sportleistungszentrum – nach Wunstorf zum Abendsportfest (am 09.05.2018). 12 Aktive suchte die Herausforderung bei schwülwarmen Wetter. Bei den 800m Mittelstrecklern konnten alle neue persönliche Bestleistungen erlaufen und sich schon ins „Rampenlicht“ der Landestrainer begeben. Alida Rhode (WU23; Platz 2.; 2:37,02 min.), Elena Brinkel (W12; Platz 3.; 2:54,42 min.), Delphine Drath (W13; Platz 1.; 2:28,19 min.), Jannis Ziegltrum (M14; Platz 2., 2:26,41 min.), Bjarne Bernstein (M13; Platz 1.; 2:23,21 min.) und Jan Luca Tanner (mJU18; Platz 2.; 2:10,44 min.) sowie Lukas Schendel (mJU18) über 3.000m mit Platz 1. in 9:36,36 min. und Saskia Müller (Frauenklasse) ebenfalls über 3.000m mit 11:43,30 min. trugen sich in die Ergebnislisten des Tages ein. Für Bjarne und Delphine ist es aktuell nicht nur Platz 1. in der niedersächsischen Bestenliste sondern als Momentaufnahme eine Top 10 Platzierung in der dt. Bestenlisten.

Doch auch die Sprinter waren vor Ort. So konnte Bastian Oltrogge (mJU18) über 100m und 200m genauso überzeugen, wie die Mädels Laura Schwenger und Jette Rühmann in den gleichen Disziplinen. Pauline Wohlgehagen sprintete über 100m in auf Platz 4. und hatte noch genügend Kraft, um im Anschluss erstmalig auch über 300m zu performen. Auch die Mittelstreckler Bjarne, Jannis und Delphine zeigten, dass sie auch die Kurzstrecke von 100m können.

Am 20.05. geht es in Edemissen weiter auf Quali-Jagd und persönliche Bestleistungen. Vielleicht starten dann sogar noch ein paar mehr der mittlerweile fast 30köpfigen Trainingsgruppe.