Leichtathletik: Drei Landesmeistertitel bei den Senioren & Jugend holt Bezirksmeistertitel in Wunstorf

Ob Edemissen, Alfeld, Schöningen, Zeven, Sarstedt oder das heimische Erika-Fisch-Stadion am Maschsee. Alles waren lohnende Ziele für die TKH-Leichtathleten in den vergangenen zwei Wochen. Ab der Reihe nach:

Zeven war am Pfingstwochenende (19.-21.5.) der Beginn der Erfolgstage. Lukas Schendel wurde in einer tollen Zeit von 6:34,16 Minuten Vize-Landesmeister über 200m Hindernis in der männlichen Jugend U18. Damit belegt er aktuell Platz 3. in Deutschland.

 

Weiter ging es mit 13 Aktiven beim traditionellen Pfingstsportfest in Edemissen mit über 480 Aktiven. Bastian Oltrogge  (Jhrg. 2001) belegte über 100m in 12,25 Sekunden und 200m in 25,31 jeweils einen tollen 5. Platz. David Pander (Jhrg. 2002) siegte souverän über die 400m Stadionrunde in 55,54 Sekunden und verfehlte nur um 0,54 Sekunden die Qualifikation für die Landesmeisterschaften. In der M14 sprangen die eigentlichen Mittelstreckler Bjarne Bernstein (4,59m) und Jannis Ziegltrum (4,48m) vorne mit. Über 75m freute sich Bjarne zudem über Platz 3. in 10,68 Sekunden. Für Nele Schäfer (W8), Benny Rösenberg (M10) und Janvier Thaddee (M9) hieß es Erfahrungen sammeln und Wettkampfroutine erhalten.

Unsere Seniorin Geneviéve Dequeker in der W65 freute sich über eine neue persönliche Bestzeit über die 200m in 40,13 Sekunden. Laura Schwenger (wU20) kratzte an der 30 Sekunden Marke über 200m – trotz anhaltender Wadenprobleme. Jette Rühmann (wU18) blieb knapp darunter mit ihrer Zeit von 29,93 Sekunden und belegte Rang 7. Auch Pauline Wohlgehagen (wU16) sowie Delphine Drath und Elena Brinkel (beide wU14) trugen sich einstellig erfolgreich in die Ergebnislisten ein.

 

Am Dienstag, den 22. Mai 2018 ging es für die Hochspringer und Mittelstreckler nach Alfeld. Dort purzelten die persönlichen Bestleistungen und Landesmeisterschaftsqualifikationen. Jannis Ziegltrum gelang eine Verbesserung von 6cm gegenüber Edemissen auf 1,42m im Hochsprung. Pauline Wohlgehagen übersprang im Hochsprung gar die 1,45m (LM-Quali) und Jette Rühmann schaffte mit 1,51m ebenfalls die LM-Norm. Bjarne Bernstein verbesserte sich über die 800m Distanz auf 2:22,76min.  (Platz 1. niedersächsischen Bestenliste und Platz 12. deutschlandweit). Der ein Jahr ältere Jannis war mit 2:22,75min. nur minimal schneller (aktuell Platz 8. in ganz Niedersachsen). Delphine Drath als W13nerin war mit 2:24,99 nur unwesentlich langsamer und baute damit den Vorsprung in der niedersächsischen Bestenliste weiter aus (aktuell Platz 4. in Deutschland).

 

Beim Nationalen Meeting in Hannover ging Laura Schwenger an den Start und freute sich über eine ordentliche 100m Zeit – trotz Hitze – und den 3. Platz im Weitsprung mit 4,60m.

 

In Wunstorf ging es dann am Wochenende (26./27.5.) um die Bezirksmeistertitel in der Altersklasse U18 sowie bei den Männern/Frauen. Alida Rhode gelang über 800m in 2:33,69 der Sieg und die Norm von 2:35 für Landesmeisterschaften zu unterbieten. Lukas Schendel wurde in der U18 gleich 2x Bezirksmeister. Ihm gelang es über 1.500m (4:35,39min.) sowie 3.000m (10:18,90min.) den Titel vor seinem Teamkameraden Jan Luca Tanner zu holen. Beide Mittelstreckler sind nun auch auf diesen Distanzen in den TOP 10 Niedersachsens angekommen. Jette Rühmann belegte Platz 7. im Weitsprung mit 4,72m. Nur 10cm fehlten zu Rang 3.

 

Die Senioren Geneviéve Dequeker (W65) und Rudolf Bötticher (M55) gingen in Schöningen auf Titeljagd. Gege gewann über 100m (18,08 – Platz 6. in Deutschland) und im Weitsprung (2,69m). Rudolf Bötticher erlief sich den Titel übe die 1.500m in 4:54,65 Minuten (Platz 5. in Deutschland). TKH-Trainer Thomas Ruthenberg (M35) war auch vor Ort und sicherte sich den 800m- sowie 200m-Titel für seinen Heimatverein.