Leichtathletik: Savanna-Sara Wölfer (W13) düpiert die Konkurrenz in der W14

– 2mal Platz 3. in der älteren Altersklasse bei den Landesmeisterschaften –
 
Durch ihre Leistungen im Kalenderjahr 2019 bereits in der Altersklasse W12 qualifizierte sich die talentierte Savanna für die Hallen-Landesmeisterschaften der U16. Das Event ließ sie sich trotz Altersunterschied nicht entgehen. Gleich 2mal gehörte sie zum Aufgebot der W14-Klasse und sie meisterte dieses Event mit Bravur. Über 60m Hürde lief sie in 9,50 Sekunden neue persönliche Bestleistung und belegte Gesamtplatz 3. von 20. Starterinnen. Im Weitsprung hätte es fast zu Rang 1. Gereicht. Schlussendlich war sie mit 4,82m und wiederum Platz 3. von 18 Konkurrentinnen.
 
Ein Trainingssturz bremste die Titelfavoritin Delphine Drath (W15) über die 300m aus. Durch die nicht optimale Vorbereitung belegte sie am Ende Rang 3. in 43,54 Sekunden. Den Start über die 800m ebenfalls als gemeldete Zeitschnellste mit 2:22,25min.
 
Michael Owusu (U20) wollte gleich zwei DM-Qualifikationsnormen knacken. Über die 60m verpockerte er sich aber im Vorlauf und kam als 9. des Vorlaufes mit 7,39 Sekunden denkbar knapp nicht ins Finale der besten 8. Über die 200m einen Tag gelang Platz 5. in 23,38 Sekunden, aber die erhoffte Quali mit 22,70 fiel noch nicht.
 
Celina Sophie Globke (wU18) trat im Kugelstoßen und Hochsprung an. Das Einstoßen lief mit knapp 11m noch super, doch im Wettkampf war die Leichtigkeit dahin und es blieb schlussendlich bei 9,70m und Rang 9. Am Samstag gelangen ihr die Einstiegshöhen 1,42m und 1,47m jeweils im ersten Versuch. Die 1,52m riss sie knapp, so dass die neue PB noch nicht fiel. Dies ist aber nur eine Frage der Zeit.
 
Der frisch zu Hannover96 gewechselte Bjarne Bernstein sicherte sich in der M15 den Titel über 800m in toller neuer PB von 2:07,19min.
 
Am ersten Februarwochenende stehen dann in Hannover die Norddt. Meisterschaften der U20 und Männer/Frauen-Klasse an. Hier wollen es gleich vier TKHler wissen! Wir drücken die Daumen.