CORONA FAQs

– für einen sicheren Sportbetrieb im TKH
 
• Die Übungsleiter entscheiden individuell über die maximale TN-Zahl in den Angeboten.
• Die Politik erlaubt bis zu 50 Sportler*innen ohne Abstandsregeln in einem Raum, mit unseren internen Regelungen liegen wir hier aber deutlich darunter und wollen dies auch beibehalten.
• Eine Anmeldung über Appointman für die Teilnahme an den Sportangeboten ist zwingend erforderlich. Auch Probestunden sind so möglich, die Geschäftsstelle hilft bei Fragen gerne weiter.
• In jedem Gebäude gilt die Maskenpflicht. Beim Sporttreiben müssen keine Masken getragen werden.
• Wartezeiten müssen vor den Gebäuden oder an den Bistrotischen überbrückt werden. Das Treppenhaus darf nur betreten werden, um zum Sportraum zu gelangen oder diesen zu verlassen. Dabei gilt Maskenpflicht.
• Umkleiden sind benutzbar, die maximale Kapazität hängt aus. Wenn möglich, solltet ihr aber umgezogen kommen und auch eure eigene Sportmatte mitbringen.
• Die Sportstunden starten nicht punktgenau und enden auch früher. Dies ist erforderlich, um lüften und desinfizieren zu können. Auch sollen sich die Gruppen im Türbereich nicht drängeln müssen.
• Während der Sportstunden wird es regelmäßig Lüftungspausen geben.
• Im Neubau ist eine Lüftungsanlage, die 4.000m³ Luft pro Stunde austauscht, was für eine Gruppe von 25 Personen mehr als ausreichend ist.
• Outdoorsport ist das ganze Jahr auf der angeschlossenen Wiese möglich. Auch hier entscheiden die Übungsleiter darüber, ob und wann das Angebot draußen stattfindet.
• Wer finanziell von der Corona-Krise betroffen ist, kann im TKH einen ermäßigten Monatsbeitrag zahlen. Die Geschäftsstelle informiert euch bei Bedarf.
 
Bei Fragen oder Anregungen meldet Euch gerne:
0511-700 350 50 oder
info@turn-klubb.de