Tanzsportzentrum: Vielfalt im Breitensport

Die letzten Monate standen im Tanzsportzentrum ganz im Zeichen des Breitensports. Am 24. September fand das 3. Gifhorner Festival der Breitensportformaioonen statt. Hier konnte unsere inklusive Equality Lateinformation Hips’n Wheels mit ihrer Show „Pink Ladies“ zeigen, wie toll das Tanzen zwischen Rollstuhlfahrerin und „Fußgängerin“ funktionieren kann. Zu zweit zeigten sie eine tolle und synchrone Choreographie, die das Publikum in ihren Bann zog und bewiesen erneut, dass der Tanzsport keine Grenzen und Einschränkungen kennt. Neue Mitstreiter*innen – egal ob im Rolli oder zu Fuß – sind hier immer gerne gesehen.

Was in anderen Ländern bereits stattfindet, hält nun auch in Deutschland Einzug: Solo-Turniere in den Standard- und Lateintänzen. Hierbei können Kinder und Jugendliche ohne einen Tanzpartner erste Turnierluft schnuppern und ihr Können präsentieren.

Am 18. September waren unsere Solo-Mädels in Braunschweig erfolgreich unterwegs. Der BTSC Braunschweig veranstaltete erstmalig ein Solo-Turnier und die Vorfreude und die Freude der Mädels vor Ort war überwältigend. Endlich konnten auch sie unter Beweis stellen, dass sie es genauso, wie die herkömmlichen Latein- und Standardpaare draufhaben. Mit ganz viel Spaß und Ehrgeiz sammelten unsere Mädels bis zu vier Medaillen in den Standard- und Lateintänzen.

Am Ende waren sich alle Teilnehmer, Trainer, Veranstalter und Wertungsrichter einig: Wiederholung ausdrücklich gewünscht! Es war eine tolle Chance für alle Solo- Mädels ihr Können auf dem Parkett zu zeigen. Betreut wurden die Kinder von der Standardtrainerin Victoria Ghadiri und der Lateintrainerin Daria Kolomizki.