Rollstuhl-Tischtennis: Raif Shabani bei den Deutschen Meisterschaften

Die Deutschen Meisterschaften im Rollstuhl-Tischtennis fanden dieses Jahr in Köln statt. Am 27. April wurden die Doppel- und Mixed-Wettbewerbe und am 28. April 2018 die Einzel-Wettbewerbe ausgetragen. Das Teilnehmerfeld war sehr gut besetzt.

Am Freitag, den 27. April 2018, startete Raif Shabani vom TKH in der Kategorie Mixed mit seiner Partnerin aus Duisburg. Leider mussten sie sich im Viertelfinale den Profis aus Düsseldorf geschlagen geben. Beim Doppel-Wettbewerb, den er mit einem Partner ebenfalls aus Duisburg bestritt, lief es hingegen nicht so gut. Im Einzel-Wettbewerb, der am darauffolgenden Tag stattfand, startete Raif Shabani in der Wettkampfklasse 5. Für diesen Wettbewerb hatte er sich wochenlang mit seinem Trainer Norbert Schramm intensiv vorbereitet. Beim Auftaktspiel gegen den amtierenden Deutschen Meister Selcuk Cetin musste er sich trotz starker Leistung geschlagen geben. Seine Zielvorgabe, mindestens den 8. Platz zu erreichen und somit die wirklich harte Qualifikation zu umgehen, gelang ihm glücklicherweise. Er landete auf dem 8. Platz. Mit ein bisschen mehr Glück hätte er auch den 5. Platz erreichen können. Im Großen und Ganzen war Raif Shabani sehr zufrieden mit seiner Leistung, da er als Außenseiter in diesem Wettbewerb gestartet war.

Sein Dank geht an den TKH und seinen Trainer Norbert Schramm für die tolle Unterstützung. Sein Ziel für die Deutschen Meisterschaften 2019 ist eine weitere Leistungssteigerung und damit verbunden bessere Platzierungen in den einzelnen Wettbewerben.

TKH app ist da!