Kickboxen

Hier lernen Sie eine Kampfsportart kennen, bei der neben dem Schlagen mit den Fäusten auch das Treten mit den Füßen erlaubt ist. Durch die große Vielfalt der körperlichen Anforderungen (Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Beweglichkeit) ist Kickboxen eine hervorragende Möglichkeit, seinen Körper fit und gesund zu halten.

Das Kickboxen entwickelte sich in den USA, obwohl es seinen Ursprung aus den asiatischen Kampfkünsten wie Karate, Tae Kwon Do, Kung-Fu, und dem westlichen Boxen hat.
1974 wurden in den USA erstmals Weltmeisterschaften im Vollkontakt Kick-Boxen ausgetragen. Damals wurde das Kick-Boxen noch als Kontakt Karate bezeichnet. Es gab also Kämpfe im Voll- und Leichtkontakt. Mit Kickboxen war endlich eine Sportart entstanden, bei der sich alle Kämper/ -innen aus den Lagern der verschiedenen Kampfsportarten messen konnten.
Durch eine neu entwickelte Schutzausrüstung, wie sie vorher noch nie gesehen wurde, entstand eine nahezu verletzungsfreie Sportart.

Kickboxen ist viel mehr als nur treten und schlagen. Die (Selbst-)Verteidigung wird im Kick-Boxen ganz groß geschrieben.

Zusatzbeitrag

Kickboxen gehört zur Sparte Aerobic/Fitness. Daher wird für dieses Angebot ein zusätzlicher monatlicher Spartenbeitrag in Höhe von 3,00 € erhoben.

Trainingszeiten

Keine Termine gefunden