Leichtathletik: Trotz Verletzung großartige Erfolge

“Für alle die noch nichts von mir gehört haben: ich bin Savanna Wölfer (15) und gehöre zu den Top-Leichtathletinnen im TKH. Da ich mich nicht für eine Disziplin entscheiden konnte, mache ich alles. „Alles“ bedeutet die Königsdisziplin 7-Kampf. Aber nichts desto trotz ist meine Paradedisziplin der 80 m Hürdenlauf mit einer persönlichen Bestleistung von 11,62 sec und somit Platz 5 in Deutschland, ich hätten nur mickrige 0,03 sec schneller laufen müssen für Platz 3. Aber mehr Insiderwissen über das Jahr 2022 erfahrt ihr im Folgenden.

Ein erfolgreiches aber anstrengendes Wettkampfjahr liegt nun hinter mir. Durch eine kurzstreckige Rissbildung und Spaltung der kurzen Peroneus Sehne am rechten Knöchel habe ich die Hallensaison komplett verpasst und die Freiluftsaison hat erst spät für mich begonnen ich musste mehrere Monate aussetzen. Aber es hat nicht lange gedauert da war ich auch schon wieder fit und habe an den Landesmeisterschaften in Lingen (Ems) am 11. / 12. Juni teilgenommen. Dort war ich sehr vielseitig unterwegs, ich habe mir gleich vier Landesmeister Titel in der W 15 ergattert: 80 Meter Hürden (11,94 Sekunden), Weitsprung (5,44 Meter), Kugelstoßen (11,57 Meter), Speerwurf (40,96 Meter). Nur 6 Tage nach dem sehr erfolgreich Wochenende habe ich mich am linken Knöchel in Berlin (18.6.) verletzt. Ich erlitt eine Art Zerrung an den Außenbändern. Also musstest ich wieder um die 6 Wochen pausieren. Dabei wollte ich unbedingt an den Norddeutschen Meisterschaften teilnehmen, da ich wahrscheinlich sehr gute Chancen gehabt hätte, wäre ich nicht verletzt gewesen.

Zum Glück konnte ich dennoch an den deutschen Jugendmeisterschaften U16 (9./10.07.) teilnehmen.  Wo mir der überraschende Erfolg im Speerwurf gelang mit 39,46m, ich durfte mich somit über die Bronzemedaille freuen.Trotz starken gegen Windes und immer noch gereizten Außenbänder am linken Knöchel. Außerdem erkämpfte ich mir die Qualifikation für die DM Mehrkampf in Halle (Saale) am 26.08.. Der Abschluss der Freiluftsaison war die  Landesmeisterschaft 4- und 7-Kampf, in Bad Harzburg. Dort erreichte ich zwei weitere Landesmeistertitel. Meine Titel und Medaillen werde ich für immer in Ehren halten.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden und freue mich extrem über meine Erfolge 2022, doch all das konnte ich nur mit meinen „Fans“ erreichen zu den gehören meine Mutter und meine Schwester die mich immer unterstützen, sowie mein Trainer Edward Kowalczuk, der Betreuer auf Wettkämpfen Stephan Trimpe,  meine super Trainingsgruppe und nicht zu vergessen Dzamal Heimann mein neuer Traingspratner, der mich grundsätzlich im Training herausfordert und motiviert.”

  • Savanna Wölfer (15)