Neues TKH-Zentrum für Yoga, Pilates und mehr

… in der Großen Düwelstr. 28.

Pistorius: “Müssen Sportvereinen in der Energiekrise zur Seite stehen”

 

„Hier ist auf 300 m² ein tolles Zentrum für alle Yogafreunde und vielen Hannoveranern entstanden! Ich freue mich, dass Vereine wie der TKH immer neue Wege gehen, um Sportstätten zu entwickeln“, freut sich Innen- und Sportminister Boris Pistorius und weihte die neue TKH-Lounge mit rund 150 Gästen aus Sport, Politik und Wirtschaft in der Südstadt ein.

Denn nun hat der TKH an sieben Tagen die Woche eine neue Heimat für unzählige Yoga und Entspannungsangebote im ehemaligen Fitnessloft geschaffen und geht ab sofort mit täglich 5 Yogaangeboten an den Start. Zur Eröffnung gab es erstmals das Event „Sport trifft Politik“ bei dem neben Pistorius Politiker wie Stefan Politze auf Sportpromis wir Sören Christophersen (Die Recken), Jan Sadler (Hannover United) oder Sidney Parsons (TKH Basketball Damen) trafen. Unisono wünschten sich die Drei von der Politik, eine bessere Turnhallenversorgung in Hannover und Unterstützung in der Energiekrise.

„In anderen Ländern sind die Turnhallen 24 Stunden für Vereine oder Collageteams zugänglich, ich würde gern mit meinen Spielrinnen auch vor der Schule eine Trainingseinheit absolvieren“, wünschte sich Parsons mehr Flexibilität.  „Wir bereiten gerade eine Energiegipfel für die Sportvereine in Niedersachsen vor und können uns weitere Hilfe, ähnlich wie bei Corona, vorstellen, auch, wenn das immer nur ein Teil sein kann,“ zeigte sich Pistorius offen für Gespräche zum Thema Gas- und Stromkosten. Dies nahmen die Vertreter aus dem Sport wie SSB Präsident Benjamin Chatton, LSB Vizepräsident André Kwiatkowski oder der RSB Vorsitzende Ulf Meldau natürlich dankend auf. Auch NP Chefredakteur Carsten Bergmann sieht großes Potential der unzähligen engagierten Sportvereine in Hannover, welche natürlich in ihren Strikturen durch die Verwaltung gestärkt werden müssten. Regionspräsident Steffen Krach versucht diese weiterhin aktiv mit der Schwimmoffensive zu stärken. Rollstuhlbasketballer Jan Sadler machte darauf aufmerksam, dass viele Sportstätten nicht Rollstuhl-/Inklusionsgeeignet seien.

In der neuen TKH Lounge starten im September rund 20 neue Yogaangebote gepaart mit einigen Entspannungsspecials. „Heute haben wir unseren Mitgliedern das neue TKH Yogazentrum präsentiert und gleichzeitig Akteure des Sport, der Politik und Wirtschaft vernetzt und ganz nebenbei drei wundervolle Sänger und Künstler mit Isabelle Gebhardt, Matthias Brodowy und Dustin Jonathan gehört, wir hoffen dass in den kommenden Wochen viele neue Yoga begeisterte Menschen in den Verein kommen“, schließt TKH Vorsitzender Hajo Rosenbrock den Abend.